Kurzreview: 14 Tage iPhone 5 – Vergleich zum iPhone 4S

Kurzreview: 14 Tage iPhone 5   Vergleich zum iPhone 4S

(C) Apple

Das folgende Kurzeview kommt von “DC Menzel”, der bekennender Apple-User ist. Daher hat er sich das neue iPhone 5 direkt zugelegt und einige Zeilen dazu geschrieben, die ich hier ganz gerne veröffentliche. “DC Menzel” findet ihr auf Twitter sowie Google Plus. Im folgenden findet ihr das Kurzreview.

Am 12. September hatte das Rätselraten endlich ein Ende, als Phil Schiller in San Francisco die sechste Generation des iPhones vorstellte. Nein, es ist kein Fehler, denn eigentlich handelt es sich nach dem Original iPhone, 3G, 3GS, 4, und schließlich dem 4S, um das 6. iPhone. Wieso Apple nicht wie beim iPad vorging und künftig auf die Nummerierung verzichtete ist eine gute Frage, wahrscheinlich lag es einfach daran, dass der Begriff “iPhone 5″ schon sehr lange in aller Munde war, sodass man ihn schlicht und ergreifend aus Marketinggesichtspunkten wählte.

Kaum war die Keynote vorbei, tauchten im Netz auch schon die ersten Artikel auf, welche zu meiner Überraschung eher gemischt ausfielen. In erster Linie rührte die Enttäuschung aber nur daher, dass im Vorfeld einfach schon zu viel bekannt wurde. Das Design war schon Wochen vorher im Netz aufgetaucht und auch die Features von iOS6 waren seit der Vorstellung durch Scott Forstall auf der WWDC 2012 bereits bekannt. Es gab aber auch Berichte, welche das Gerät schlicht für wenig fortschrittlich hielten. Für mich änderte sich dadurch allerdings nichts und so bestellte ich am darauffolgenden Freitag ein iPhone 5, um dieses dann auch pünktlich am 21. September in Empfang und Betrieb zu nehmen.

Eine Woche später war es dann soweit, mein iPhone 5 kam an. Auspacken > Einschalten > Daten per iCloud Backup übertragen > fertig. Im Handumdrehen war es komplett einsatzbereit. Zwei Wochen ist es nun her: Was ist besser? Was ist schlechter? Was ist einfach nur anders?

Was wirklich als allererstes auffällt ist das Gewicht. Mit 112 Gramm ist das iPhone ein wahres Fliegengewicht und liegt aufgrund seines dünneren aber nicht schmaleren Gehäuses gegenüber dem Vorgänger noch besser in der Hand. Die Gewichtsreduzierung ist größtenteils darauf zurückzuführen, dass Apple nun mehrheitlich Aluminium statt Glas verbaut.

Hinsichtlich der Vergrößerung des Displays auf nun 4 Zoll bin ich mir noch immer nicht sicher, ob es einen großen Unterschied macht und viele Vorteile zum vorherigen 3,5 Zoll Display bietet. Ich denke, dass dies Geschmacksache ist und von Fall zu Fall unterschiedlich gesehen wird. Wenn das Display aber einen Vorteil hat, was allerdings nichts mit der Größe zu tun hat, dann ist es die Darstellung der Farben. Hier wurden nochmals deutliche Verbesserungen erzielt und die Messlatte abermals weiter nach oben gesetzt.

Kurzreview: 14 Tage iPhone 5   Vergleich zum iPhone 4S

(C) Apple

Zum Betriebssystem iOS 6 werde ich keine Worte verlieren, da dieses auch auf älteren Geräten wie dem iPhone 4S installiert werden kann. Was mir aber im Vergleich zum 4S auffiel, ist der Leistungszuwachs des neuen A6 Prozessors, welcher so manche Anwendung nochmals flüssiger laufen lässt. Und wenn wir gerade bei Performance sind, auch hinsichtlich der Batterielaufleistung konnte ich eine deutliche Verbesserung feststellen. Bis heute konnte ich mein neues iPhone rund einen halben Tag länger verwenden – ich hoffe mal, dass es so bleibt.
Auch bei der Kamera gab es nochmals Verbesserungen, wobei ich ehrlich gestehen muss, dass mir diese nicht so wichtig waren und bisher auch nicht so sehr aufgefallen sind, da die Kamera des iPhone 4S für meine Zwecke bereits vollkommen ausreichend war. Wenn mir aber eine Änderung in Sachen Kamera wirklich gefällt, dann ist es die neue FaceTime HD Kamera welche nun Videochats in 720p ermöglicht und gegenüber der vorherigen VGA-Auflösung eine gravierende Verbesserung darstellt.

Kommen wir nun zu den zwei Dingen, welche mir negativ aufgefallen sind. Das eine, viel kleinere Übel ist der neue Lightning Connector, welcher wirklich um Welten kleiner ist, aber auch erfordert, dass man sich ein paar extra Kabel oder Adapter kaufen muss, wenn man sein eines standardmäßig beiliegendes Kabel nicht immer mit sich herumschleppen möchte oder sein neues iPhone an eine Anlage anschließen möchte, welche aber nur über den alten 30-poligen Anschluss verfügt. Ich denke, dass man die Investitionen in ein paar extra Kabel und Adapter verschmerzen kann, sollte Apple Wort halten und den Anschluss dann auch wieder für die kommenden 10 Jahre beibehalten.

Kurzreview: 14 Tage iPhone 5   Vergleich zum iPhone 4S

(C) Apple

Das zweite und viel größere Problem ist die Kratzeranfälligkeit des neuen iPhone, welche sich im Web auch unter dem Begriff “Scuff Gate” finden lässt. Das Gehäuse bzw. eingefärbte Aluminium des iPhone 5 ist gegenüber dem ehemals verbauten Glas leider so viel kratzeranfälliger, sodass man wirklich genau darauf achten sollte, worauf man sein iPhone künftig legt. Ringe an den Fingern, raue Steintischplatten etc. sind “tödlich” und sorgen dafür, dass die Rückseite des iPhone schnell über silberne Stellen verfügt. Man muss sich also entscheiden, ob man auf das Design steht und daher auf eine Schutzhülle verzichtet, dafür aber Kratzer in Kauf nimmt oder ob man sein Telefon mit einem Case schützen möchte. Apropos Case, auch hier sollte man genau darauf achten, was für ein Case man sich anschafft, denn auch hierzu sind bereits Bilder aufgetaucht, die iPhones zeigten, welche von Schutzhüllen zerkratzt wurden.

Fazit

Zwei Wochen bin ich nun mit meinem iPhone 5 unterwegs und möchte es wirklich nicht mehr missen. Es ist ein wirklich tolles und wahnsinnig handliches Gerät, wenngleich es deutlich empfindlicher ist. Derzeit bin ich auch noch am überlegen, ob ich mir wieder ein Case zulegen soll, obwohl ich ehrlich gesagt kein großer Fan von Schutzhüllen bin. Wer bereits über ein iPhone 4S verfügt, sollte sich das Upgrade überlegen. iOS 6 läuft auch auf dem iPhone 4S, zudem erscheint es mir deutlich robuster bzw. weniger kratzeranfällig zu sein. Wer hingegen noch über ein iPhone 3GS oder ein iPhone 4 verfügt wird das iPhone 5 aufgrund der Performancesteigerung lieben. Ich für meinen Teil habe das Upgrade vom 4S auf das iPhone 5 nicht bereut, es war aber auch nicht zwingend notwendig.

Show Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>