Apple iPad 2 W-Lan-Probleme und Lösungsvorschläge der Leser

Apple iPad 2 W Lan Probleme und Lösungsvorschläge der Leser

(C) Apple

Dem ein oder anderen ist aufgefallen, dass wir hier auf TechBlog einen Artikel haben, der extrem oft besucht wird – es geht um den Artikel “Apple IPad 2: Offensichtlich WLAN-Probleme“. Es geht um Probleme mit dem WiFi-Modul des Apple iPad 2 – diese sind kurz nach Erscheinen des iPad 2 aufgekommen. Die konstant hohen Besuchszahlen auf diesem Artikel lassen deuten, dass das Problem offenbar nach wie vor besteht. Daher haben wir uns für heute vorgenommen die Lösungsvorschläge der Leser in einem eigenen Artikel zu verpacken, so dass sie für jeden schnell und besser zu finden sind.

Allgemeine Feststellung

Es scheint so, dass nicht jedes iPad 2 betroffen ist. Einer der Kommentatoren besitzt zwei Modelle – eines mit 3G und eines ohne 3G. In der Größe des Speichers unterscheiden sie sich zwar auch, aber das sollte recht egal sein. Bei ihm war im gleichen Haushalt das Modell mit 3G betroffen und hatte schlechten Empfang. Das lässt erahnen, dass hier vielleicht etwas mit der Hardware einiger iPad 2-Modelle nicht stimmt. Mit großer Sicherheit ist das aber die Minderheit – sonst gäbe es wesentlich mehr Resonanz.

Wer Probleme mit dem WiFi-Empfang hat, der sollte sich eventuell einen der folgenden Lösungsvorschläge genauer anschauen. Die Probleme müssen sich dadurch natürlich nicht lösen – aber verbessern kann man den Empfang manchmal.

Lösungsvorschlag 1 – Einstellungen des Routers ändern (/Neuen Router kaufen)

Apple iPad 2 W Lan Probleme und Lösungsvorschläge der Leser

(C) AVM | Fritzbox 7270 – Vielleicht hilft ein Firmwareupdate

Der ein oder andere hat empfohlen sich einen neuen modernen Router zu kaufen – das sollte aber nicht die optimale Lösung sein. Nur wegen einem neuen Gerät im Haushalt darf man nicht einen Router wechseln – zumindest sollte man es nicht. In einigen Fällen hat ein moderner Router den gegenteiligen Effekt gehabt – der Empfang wurde noch schlechter. Oft haben aber gerade User Probleme, die eine Fritzbox als Router nutzen.

Erfolg brachte bei einigen Usern, den Übertragungsmodus ihres Routers zu ändern. Man kann versuchen den Übertragungsmodus von z.B. “Mixed 802.11 g/n” auf “only 802.11 n” zu stellen. Hier muss man aber aufpassen – letzterer ist nur zu empfehlen, wenn alle Geräte im Haushalt den neuen WiFi-Standard auch unterstützen. Ansonsten hat das iPad 2 vielleicht besseren Empfang – aber andere Geräte, vor allem welche mit älteren Netzwerkkarten, gar keinen.

Ein weiterer Leser berichtet, dass es geholfen hat die SSID des Netzes zu ändern – Bindestriche im Namen sollte man vermeiden. Nach der Änderung – in dem Fall war es eine Easy Box – lief das iPad 2 problemlos und man konnte normal verbinden.

Ein User, der die Fritzbox 7270 als Router nutzt und zuvor schon diverses erfolglos ausprobiert hat, hat im Endeffekt eine (persönliche) Lösung gefunden. Die IP-Adresse des Netzwerks musste geändert werden. Standardmäßig verwenden viele Router so etwas, wie 192.168.0.1 – das Ändern auf 192.168.178.1 hat die W-Lan-Probleme behoben.

Beim D-Link-Router eines Users war die Lösung gegenteilig von einer hier bereits beschriebenen – er musste den Übertragungsmodus auf “Mixed b/g” umstellen.

Ein User, der den Netgear DG834PN-Router nutzt, musste ebenfalls mit dem Problem kämpfen – bei ihm macht der “Mixed b/g”-Modus Probleme. Ein Wechsel zu “only 802.11 n” brachte wenig Erfolg, erst seit dem Wechsel zurück zu “Mixed b/g” klappt die Verbindung wieder.

Lösungsvorschlag 2 – Bei WiFi-Nutzung, 3G deaktivieren

Bei einem Leser scheint geholfen zu haben, während man zu Hause am WiFi-Netz ist, die 3G-Verbindungen zu deaktivieren. Klingt plausibel, wenn man annimmt, dass für die Netzverbindungen ein und das selbe Modul im iPad 2 verantwortlich ist. Das muss natürlich nicht so sein bzw. ist nur eine Vermutung meinerseits. Hier muss jeder einfach mal schauen, ob es was bringt, 3G zu deaktivieren. Einen Vorteil hat man dadurch auf jeden Fall – die Batterielaufzeit erhöht sich.

Apple iPad 2 W Lan Probleme und Lösungsvorschläge der Leser

(C) Apple

Lösungsvorschlag 3 – Aktuelle Software und Firmware

Einige User konnten nach einem Update auf die neuste iOS-Version eine Verbesserung feststellen – bei einigen wurde es aber auch dadurch nicht besser. Allgemein ist es nicht schlecht up2date zu sein. Sei es nun die Software auf dem Apple iPad oder die Firmware des Routers. Vor allem letzteres kann oft Probleme beheben, die der Hersteller der Routers so nicht vorhersehen konnte.

Bei mehreren Lesern und iPad 2-Nutzern brachte das Firmware-Update des recht alten Routers Erfolg – hier muss man sich beim Hersteller des Routers weiter informieren, ob neuere Firmware vorhanden ist. Bei den großen Herstellern gibt es regelmäßig neue Updates für die Router.

Weiteres, Fragen, Vorschläge

Wer Fragen hat, der darf sich einfach per Kommentar oder E-Mail melden. Wer bessere bzw. weitere sinnvolle Lösungsvorschläge hat, dem sind sicherlich andere User, die die Probleme erfahren, für Tipps dankbar. Über Erfahrungsberichte mit diesen Tipps freuen wir uns natürlich auch sehr.

Zum iPad 2 allgemein

Apple iPad 2 W Lan Probleme und Lösungsvorschläge der Leser

(C) Apple | iPad 2 in diversen Versionen

Man muss aber ganz klar feststellen, dass nur eine Minderheit der Tablets betroffen ist. Das iPad 2 ist nach wie vor ein gutes Tablet von Apple – vor allem jetzt sollte man schauen, dass man noch eines abbekommt. Mit der Veröffentlichung des iPad 3 in dieser Woche sinken die Preise für das iPad 2. Diverse Online-Shops haben Aktionen, in denen sie die “alten” iPad 2 loswerden.

Nach wie vor wird Apple das iPad 2 anbieten – aber nur in der Größe 16 GB. Der offizielle Preis für das “WiFi-only”-Modell liegt bei 399 Euro. Das 3G-Modell hingegen kostet 509 Euro bei Apple direkt. In anderen Online-Shops gibt es die Modelle um einiges billiger.

Beispielsweise bietet Notebooksbilliger.de – einer der größten deutschen Online-Shops – das iPad 2 mit WiFi für 390 Euro an. Für 3G werden da nur 490 Euro fällig – hier lohnt sich ein genauerer Blick.

Auch bei anderen Anbieter, wie etwa Cyberport, Amazon, GetGoods oder RedCoon kann man in nächster Zeit wohl niedrigere Preise erwarten.

Die Preisentwicklung zum iPad 2 anhand der Daten von Amazon findet man auf tech-preis.net – ein durchaus interessanter Anblick. Natürlich kann man auch da zwischen Wifi-only und 3G unterscheiden. Im Artikel selbst – oben in den Tabs findet man die Preisentwicklung des 16 GB-Modells mit WiFi.

UPDATE: Mittlerweile ist das neue iPad 3 auf dem Markt und daher haben wir unten die Statistik des iPad 2 durch die des iPad 3 ersetzt.

Show Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>